Ausstellungs und Juryreglement der Fine Art Zurich

Auszug

Die Fine Art Zurich (Zürcher Kunst-und Antiquitätenmesse) ist eine vom Verband Schweizerischer Antiquare und Restauratoren (VSAR) jährlich organisierte Verkaufsmesse für Antiquitäten und Kunstgegenstände. Die Messe fördert das Interesse an antiken Möbeln und Kunstgegenständen und macht auf die Arbeit der Kunsthändler und Restauratoren aufmerksam. Über Zulassung oder Abweisung von Ausstellern entscheidet die Messeleitung.

Ausstellungsgut

Ausgestellt werden antike Möbel, Art Déco Objekte, Gemälde, antike Grafik, antike Teppiche, Gobelins, Textilien, antike Uhren, Spiegel, Skulpturen, Gold-und Silberwaren, Porzellan, Glas, Fayencen, Asiatica, Fotokunst, zeitgenössische Kunst, aussereuropäische Kunst usw. Grundsätzlich dürfen nur Gegenstände gezeigt werden, die vor der Vernissage juriert worden sind.

Deklarationspflicht

Alle Objekte müssen leicht sichtbar genaue Angaben über Alter, Her- kunft, Stilepoche, Material (bei Gemälden und Kunstobjekten auch An- gaben über Künstler, Schule und Material) und Preis aufweisen.

Jury und Jurierung

Die Leitung der Jurierung liegt bei der Jury-Kommission, bestehend aus je einem Vertreter des Vorstandes VSAR, der Messeleitung und der Aussteller. Die Jury-Kommission wird an der Generalversammlung des VSAR für jeweils vier Jahre gewählt. Sie schlägt die Juroren aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz vor. Die Entscheide der Jury sind nicht anfechtbar, auch nicht auf dem ordentlichen Rechtsweg. Weder Aussteller noch Käufer können die Jury für einen Entscheid haftbar machen. Jede Jurierung gilt nur für die laufende Messe und begründet keinerlei Ansprüche für weitere Veranstaltungen. Die Jury begutachtet vor der Vernissage die Objekte in den Ständen und Depots. Zweifelhafte Stü- cke oder solche, die die Juroren als nicht echt beanstanden, werden gekennzeichnet und ausgeschieden. Sie sind vor Beginn der Vernissage aus der Messe zu entfernen.

Echtheitsgarantie

Jeder Aussteller muss die Echtheit seiner ausgestellten Gegenstände garantieren. Der VSAR setzt voraus, dass allen Käufern Angaben über vorgenommene Ergänzungen gemacht werden. Die Aussteller verpflich- ten sich zur Rücknahme eines Objekts zum Verkaufspreis, wenn es sich als nicht echt erweist oder wenn dem Käufer falsche oder keine Angaben über den Zustand des Objekts gemacht wurden.

 

register

Die Fine Art Zurich ist Partner des Art Loss Registers.

116_Lillys_2_web

Fine Art Zurich

VSARVSAR
© 2017 fineartzurich - All Rights Reserved
X